Möchten Sie eine Meinung zu ActivTrades haben, bevor Sie dort ein Konto eröffnen? Dann sind Sie hier genau richtig!

ActivTrades ist dafür bekannt, besonders Anfängern im Forex- und CFD-Handel eine lohnenswerte Handelserfahrung zu bieten. Das Unternehmen mit Sitz in London bietet ein deutschsprachiges Ausbildungsportal und einen deutschsprachigen technischen Support. Wir wollten überprüfen, ob dieser Ruf gerechtfertigt ist, indem wir unsere eigene Meinung über ActivTrades erarbeiteten.

Ist ActivTrades ein zuverlässiger Broker für Aktien? In welche Märkte und Instrumente kann man mit ActivTrades investieren? Wie hoch sind die Gebühren von ActivTrades? Wie gut ist die Handelsplattform von ActivTrades? Wie ist die Meinung der Kunden über ActivTrades? Wie sieht das Schulungsangebot von ActivTrades für einen unerfahrenen Anleger aus? Ist es wirklich für Anfänger geeignet? Wir beantworten all diese Fragen!

ActivTrades: Zusammenfassung

Unsere ActivTrades Meinung ist positiv: ein ausgezeichneter Kundensupport, eine große Auswahl an kurz- und langfristig handelbaren Instrumenten, eine ideale Plattform für die Marktanalyse und eine gute Ausführung. Qualitäten, die ActivTrades zu einem empfehlenswerten Broker für einen Anfänger im CFD- und Forex-Handel machen.

Unsere ActivTrades Meinung in Kürze:

  • Schöne Auswahl an handelbaren Währungen und CFDs.
  • Zuverlässiger und in Frankreich zugelassener Broker
  • Wettbewerbsfähige Gebühren
  • Ideale Lerninhalte für den Einstieg
  • Unsere Meinung zu ActivTrades ist positiv ✅

CFDs sind komplexe Trading-Instrumente die ein hohes Risiko mit sich bringen, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter.

ActivTrades Erfahrungsbericht: Die Analyse im Detail!

Nach der Zusammenfassung unserer Meinung zu ActivTrades folgt nun die detaillierte Analyse des Angebots! Handelsplattform, handelbare Instrumente, Preise, Kundenservice und Schulungsangebot… alles wurde im Detail analysiert.

ActivTrades Bewertung: verfügbare Instrumente und Märkte

Unsere Meinung zu ActivTrades und seinem Angebot an Instrumenten und Märkten ist positiv: eine recht gute Auswahl an Basiswerten, die gehandelt werden können, mit Aktien-CFDs (660) und ETF-CFDs (500), Währungspaaren (48). CFDs auf Rohstoffe (15), Indizes (27) und Anleihen (5) vervollständigen das Angebot, in dem Kryptowährungen leider fehlen. Zu beachten ist, dass nicht unbedingt alle diese Instrumente zugänglich sein werden, da das Konto mit begrenztem Risiko beispielsweise nur Zugang zu CFDs bietet.

Ein erster wichtiger Punkt ist, dass es bei ActivTrades drei Konten gibt, die jeweils einem bestimmten Kundenprofil entsprechen:

  • Das Konto mit begrenztem Risiko: Dieses Konto ist für diejenigen gedacht, die gerade erst anfangen oder nur sehr wenig Erfahrung mit dem Handel haben. Es bietet nur Zugang zu CFDs und, was sehr wichtig ist, die Möglichkeit, garantierte Schutzstopps auf Ihre Aufträge zu setzen.
  • Das Standardkonto: Dieses klassische Konto ist für erfahrenere Händler gedacht, die mit CFDs und Forex handeln möchten. Dieses Konto bietet Zugang zu mehr Instrumenten als das Konto mit begrenztem Risiko, aber ohne garantierte Stops.
  • Professionelles Konto: Dieses Konto ist für professionelle Händler reserviert, d. h. für Privatpersonen, die die in den EU-Regeln festgelegten Kriterien erfüllen (Portfolio von 500.000 €, mindestens ein Jahr Erfahrung, mindestens 40 Transaktionen in den letzten 12 Monaten).

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Fakten zu den Instrumenten, die der Forex- und CFD-Broker ActivTrades anbietet:

  • Ein breites Angebot an Aktien-CFDs und ETFs: Aktien und ETFs sind die wichtigsten Instrumente, die ActivTrades anbietet, und können über einen CFD (Contract for Difference) und nicht direkt gehandelt werden. Dies hat den Vorteil, dass man mit begrenztem Kapital handeln kann, da man weiß, dass der Kunde mit nur 5% des Gesamtkapitals, das er in das Instrument investieren muss, handeln kann. Zum Beispiel kann der Kunde bei einer Transaktion von 10.000€ nur 500€ Margin investieren, der Rest wird von ActivTrades durch den Hebelmechanismus „geliehen“ (der in diesem Beispiel 1:20 beträgt).
  • Der Nachteil für den Kunden besteht darin, dass er die Aktien und ETFs nicht direkt besitzt, da ein CFD ein Instrument ist, das auf eine Preisspekulation abzielt und nicht dividendenberechtigt ist.
  • Vielfältiges Währungsangebot: Eine weitere Hauptinstrumentenklasse von ActivTrades sind die angebotenen Währungspaare, die zahlreich und sehr unterschiedlich sind. Unter den 48 verfügbaren Paaren finden sich daher die wichtigsten Währungspaare, darunter natürlich das Paar EUR/USD. Sie werden durch eine große Auswahl an Nebenwährungspaaren und exotischen Währungspaaren ergänzt. Ein weiterer Pluspunkt: ActivTrades ermöglicht den Handel ab 1.000€ (statt 100.000€) und erlaubt es Privatkunden, einen Hebel von bis zu 1:30 zu verwenden, d.h. mit nur 3,33% des benötigten Kapitals zu handeln!
  • Bedauerlich ist nur, dass ActivTrades nicht mehr Währungspaare anbietet, aber das ist relativ, da die meisten Händler aufgrund der niedrigeren Transaktionskosten (Spreads) lieber mit den wichtigsten Währungspaaren handeln.
  • Das Fehlen von Kryptowährungen: Ein Mangel im Angebot von ActivTrades betrifft Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin, Ethereum, Ripple… Die Mehrheit der CFD-Broker bietet mindestens zwei Kryptowährungen zum Handel per CFD an. Diese Produkte sind in der Tat beliebt, insbesondere Bitcoin, der aufgrund seiner Volatilität bei Händlern sehr beliebt ist.
  • Garantierte Stop-Loss-Order: Die garantierte Stop-Loss-Order ist ein charakteristisches Merkmal des Limited Risk Accounts von ActivTrades und soll den Kunden bei allen seinen Positionen schützen, unabhängig von der Marktsituation. Konkret bedeutet diese Funktion, dass ein Kunde einen Stop auf seiner Order platzieren kann und seine Transaktion zu dem vom Kunden angegebenen Schlusskurs geschlossen wird, wobei eine eventuelle Abweichung vom tatsächlichen Schlusskurs von ActivTrades getragen wird.
  • Sehr praktisch für einen Anfänger, wenn man bedenkt, dass es in Situationen mit hoher Volatilität oder plötzlichen Marktumschwüngen sehr oft eine Differenz zwischen dem Preis, zu dem der Kunde eine Position zu schließen gedenkt, und dem endgültigen Ausführungspreis gibt.

Unserer Meinung nach ist ActivTrades der Broker der Wahl für den Trader/Investor, der mit CFDs und Forex anfängt. In erster Linie wegen seines Angebots an Aktien-CFDs und ETFs, auch wenn die anderen CFDs im Vergleich zu anderen Brokern etwas eingeschränkt sind. Das Konto mit begrenztem Risiko, das nur in Deutschland erhältlich ist, ist ideal für diejenigen, die mit dem CFD-Handel beginnen!

ActivTrades Bewertung: Gebühren

Unsere Meinung über ActivTrades und seine Gebühren ist positiv: Die Gebühren von ActivTrades sind insgesamt niedrig. Es werden wettbewerbsfähige Spreads für alle Währungspaare angeboten, insbesondere ein durchschnittlicher Spread von 0,7 Pips für das Paar EUR/USD. Ein weiterer praktischer Vorteil für Trader ist, dass die Kommissionen direkt in den Spreads enthalten sind, sowohl für Währungen als auch für CFDs, mit Ausnahme von Aktien-CFDs und ETFs.

Es ist wichtig zu beachten, dass ActivTrades sich durch 4 Kategorien von Gebühren vergütet:

  1. Eine Kommission: Kosten für die Ausführung der Transaktion, die erhoben werden, wenn die Position eröffnet wird, und erneut, wenn sie geschlossen wird.
  2. Ein Spread: kleine Differenz zwischen dem Ankaufspreis eines Instruments und seinem Verkaufspreis, die einer Marge des Brokers entspricht.
  3. Ein Swap: kleiner täglicher Finanzierungszins, der berechnet wird, wenn ein Instrument über eine Börsentagessitzung hinaus gehalten wird, aufgrund der vom Broker im Rahmen des Hebels „geliehenen“ Mittel.
  4. Weitere Gebühren: im Zusammenhang mit sekundären Dienstleistungen wie Auszahlungen, Gebühren für die Verbindung zu Börsenplätzen, Strafen für Inaktivität usw.

Nach diesen Erläuterungen zur Zusammensetzung der Gebühren des Brokers ist Folgendes über die Gebühren von ActivTrades zu beachten:

  • Niedrige Kommissionen auf Aktien-CFDs und ETFs: Eine Stärke von ActivTrades sind die niedrigen Kommissionen auf Aktien und ETFs. Auf Euronext-Aktien zahlt man zum Beispiel nur 0,01%, mit einem Minimum von nur 1€, was sehr wettbewerbsfähig ist! Dazu kommt noch der Spread, der je nach Wertpapier variiert, aber immer noch sehr wettbewerbsfähig ist.
  • Keine Kommissionen auf andere CFDs: Eine wesentliche Information, die Sie sich merken sollten, ist, dass ActivTrades seine Kommissionen in die Spreads für alle anderen CFs eingerechnet hat: Indizes, Rohstoffe, Anleihen. Diese Praxis, die unter CFD-Brokern weit verbreitet ist, erweist sich als sehr praktisch, da sie Mehrfachberechnungen vermeidet. Man findet also sehr wettbewerbsfähige Spreads bei CFDs auf Spot-Indizes, wie dem CFD FRA40 und dem CFD DAX30, die bei Händlern sehr beliebt sind. Wir bedauern jedoch einen kleinen Mangel an Transparenz des Brokers bezüglich seiner durchschnittlichen Spreads: Diese werden nicht auf der Website des Brokers angezeigt.
  • Wettbewerbsfähige Devisen-Spreads: Die Spreads von ActivTrades sind insgesamt wettbewerbsfähig, mit einem EUR/USD-Spread von 0,7 zum Beispiel, was sehr interessant ist, zumal die Kommissionen in diesem Spread enthalten sind.
  • Wir bedauern jedoch einen kleinen Mangel an Transparenz des Brokers in Bezug auf seine durchschnittlichen Forex-Spreads: Diese werden nicht auf der Website des Brokers angezeigt.
  • Keine Inaktivitätsgebühren für ruhende Konten: Ein großer Vorteil von ActivTrades ist die Abschaffung der Inaktivitätsgebühren, die bei anderen Forex- & CFD-Brokern sehr üblich sind. Es gibt also keine Strafgebühren, wenn Sie eine bestimmte Zeit lang nicht handeln.

Unserer Meinung nach ist ActivTrades ein wirklich konkurrenzfähiger Broker, was die Gebühren angeht: Maklerprovisionen, Spreads und Nebenkosten sind niedrig, was ihn zu einem idealen Broker für Anfänger macht. Der einzige (kleine) Kritikpunkt an ActivTrades wäre, dass die durchschnittlichen Spreads nicht auf der Website des Brokers angezeigt werden, was aber bei vielen konkurrierenden Brokern üblich ist.

CFDs sind komplexe Trading-Instrumente die ein hohes Risiko mit sich bringen, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter.

ActivTrades Bewertung: Die Handelsplattformen

Unsere Meinung über ActivTrades und seine Handelsplattformen ist positiv: Die ausgezeichneten und sehr beliebten MetaTrader 4 und 5 werden von ActivTrades kostenlos auf dem Desktop und mobilen Geräten angeboten. Zu den Hauptvorteilen des MT4, der 10 Millionen+ Nutzer hat, gehören die chartbasierte Auftragserteilung und der automatisierte Handel. Hinzu kommt die hervorragende ActivTrader Web-App, die mit Ihren offenen Positionen auf MetaTrader synchronisiert wird.

Bei ActivTrades kann der Kunde je nach Ausrichtung und Erfahrung eine der drei folgenden Plattformen nutzen:

  1. MetaTrader 4 (Computer und mobil): Besonders optimiert für den Forex-Handel, MT4 ist die beliebteste Software unter privaten Händlern auf der ganzen Welt.
  2. MetaTrader 5 (Computer und mobil): besonders optimiert für den CFD-Handel, MT5 ist eine neuere Version von MetaTrader und ebenfalls sehr beliebt bei Tradern.
  3. ActivTrader (Web): webbasierte Plattform des Brokers, die man mit einem herkömmlichen Webbrowser wie Chrome oder Safari nutzen kann.

Um mit der Suche nach Handelssignalen und dem Eingeben von Orders bei ActivTrades zu beginnen, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Eine Vielfalt an Orders, um Ihr Kapital zu schützen: Zusätzlich zu den klassischen Orders bietet ActivTrades mit seinem Tool SmartOrder 2, das auf seine Handelsplattformen aufgesetzt wurde, mehrere Ordertypen an. Diese neuen Orderarten ermöglichen es Ihnen, zusätzliche Optionen zu Ihren Transaktionen hinzuzufügen, um Ihr Kapital zu schützen. Zum Beispiel können Sie Ihre Positionen pünktlich schließen, Positionen teilweise schließen, indem Sie Gewinnziele festlegen, eine Order zu einer bestimmten Uhrzeit ausführen… Kurz gesagt, viele personalisierte Möglichkeiten, die MT4 und MT5 in ihren Basisversionen nicht bieten!
  • Garantierte Stop-Loss-Order: Die garantierte Stop-Loss-Order ist eine Besonderheit des Limited Risk Accounts von ActivTrades und soll den Kunden bei allen seinen Positionen schützen, unabhängig von der Marktkonstellation. Konkret bedeutet diese Funktion, dass ein Kunde einen Stop auf seiner Order platzieren kann und seine Transaktion zu dem vom Kunden angegebenen Schlusskurs geschlossen wird, wobei eine eventuelle Abweichung vom tatsächlichen Schlusskurs von ActivTrades getragen wird.
  • Sehr praktisch für einen Anfänger, wenn man bedenkt, dass es in Situationen mit hoher Volatilität oder plötzlichen Marktumschwüngen sehr oft eine Differenz zwischen dem Preis, zu dem der Kunde eine Position zu schließen gedenkt, und dem endgültigen Ausführungspreis gibt.
  • SmartForecast: SmartForecast ist ein sehr leistungsstarkes Tool für die technische Analyse. Es besteht aus einem Indikator, der Chart-Retracements und Trendanalysen kombiniert, um ein einfaches Bild eines Währungspaares oder eines Indexes zu zeichnen. Er berechnet automatisch Unterstützungen und Widerstände, je nach Zeiteinheit (15 Minuten, 1 Stunde), und zeigt das Volatilitätsniveau an. Er gibt auch Hinweise auf die mögliche Richtung des Kurses. Dies besteht aus einem Szenario der Kursentwicklung mit 3 Kurszielen, die in Echtzeit aktualisiert werden.
  • Handelssignale mit dem SmartPattern-Tool: Als angepasster Indikator für MT4 und MT5 scannt und erkennt SmartPattern wiederkehrende Muster, indem es historische Daten scannt. Bei einem Währungspaar wie EUR.USD kann es Statistiken über potenzielle Bewegungen erstellen, die sich leicht direkt in Ihren Charts erkennen lassen und Ihnen viel Zeit beim „Finden“ möglicher Trades ersparen. SmartPattern richtet sich an Trader aller Niveaus!

In Bezug auf die Benutzeroberfläche, Personalisierung und Ergonomie :

  • Eine hochgradig anpassbare Schnittstelle: Ein sehr praktischer Aspekt der MetaTrader-Lösungen ist ihr fortschrittliches Grafikmodul, das eine sehr weitgehende Anpassung ermöglicht. Das Marktfenster zeigt die Echtzeitkurse Ihrer Instrumente. Die Charts können in 9 verschiedenen Zeitbereichen angezeigt werden (1 Stunde, 30 Minuten, 15 Minuten…). 6 Orderarten sind verwendbar, mit der Möglichkeit, eine Order direkt auf einem Chart zu erstellen.

Außerdem können Sie 50+ technische Indikatoren verwenden, um eine Analyse der Marktbewegungen durchzuführen und Handelsmöglichkeiten zu identifizieren. Sie können Ihre Templates speichern, um sie auf anderen Charts wiederzuverwenden, und historische Daten ohne große Schwierigkeiten durchsuchen.

In Bezug auf die Sicherheit :

  • Beruhigende Sicherheit auf dem Konto: Wenn es um die Sicherheit des Handelskontos geht, hat ActivTrades einiges zu bieten. Man wird die Möglichkeit finden, die zweistufige Authentifizierung zu aktivieren, um sich in sein Konto einzuloggen. Mit anderen Worten: Man muss jedes Mal, wenn man seinen Benutzernamen und sein Passwort eingibt, einen Code per SMS eingeben, um Zugang zu seinem Kundenbereich zu erhalten.

Unserer Meinung nach gelingt es ActivTrades auch, sich in Bezug auf die Handelsplattformen abzuheben. Um sich von konkurrierenden Brokern, die auch MetaTrader 4 und 5 anbieten, abzuheben, setzt ActivTrades auf verschiedene personalisierte Tools, wie z.B. SmartOrder 2, die eine ganze Reihe von personalisierten Orders mitbringt. Für den Anfänger liegt der Vorteil in der größeren Anzahl an Optionen, um sein Kapital zu schützen und seine Handelsfertigkeiten unter allen erdenklichen Marktbedingungen zu verbessern. Mit einem Demokonto können Sie übrigens 30 Tage lang diese sehr zahlreichen Optionen entdecken!

ActivTrades Bewertung: Kundenservice

Unsere Meinung über den Kundenservice von ActivTrades ist positiv: Der technische Support ist reaktionsschnell und über Live-Chat, Telefon und E-Mail erreichbar. Sein Team von Telefonberatern kann über folgende Kanäle erreicht werden: Live-Chat, Telefon (unter +44 (0) 2076 500 570), E-Mail und über ein Rückrufantragsformular. Eine Einrichtung, die also durchaus angemessen ist, mit deutschsprachigen Beratern, wenn man bedenkt, dass der Broker eine durchschnittliche Antwortzeit per E-Mail von weniger als 27 Minuten angibt.

  • Gute technische Unterstützung auf Deutsch: Ein beruhigender Aspekt des britischen Brokers ist, dass die technische Unterstützung von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 18.00 Uhr per Telefon (unter +44 (0) 2076 500 570) auf Deutsch verfügbar ist.
  • Vielfältige Kontaktmöglichkeiten: Der Kundenservice von ActivTrades ist rund um die Uhr per Live-Chat, Rückrufformular, E-Mail und Telefon erreichbar, ist verfügbar, professionell und liefert im Großen und Ganzen relevante Antworten.
  • Keine physische Vertretung in Frankreich: Ein kleiner Nachteil ist, dass ActivTrades kein Büro in Deutschland hat, sondern in anderen europäischen Hauptstädten, nämlich in Mila, Sofia und seit kurzem auch in Luxemburg. Ein Mangel, den man relativieren muss, denn das ist der ganze Reiz eines Online-Brokers, und den man angesichts der vielen verfügbaren Kontaktmöglichkeiten nicht unbedingt spüren wird.

Unserer Meinung nach erfüllt ActivTrades seine Rolle effizient. Diese Servicequalität wird auch durch die zahlreichen positiven Bewertungen des technischen Supports des Brokers bestätigt. Der deutsche Desk ist reaktiv und verfügbar und bietet schnell Lösungen für die Probleme der Kunden.

ActivTrades Bewertung: Das Bildungsangebot

Unsere Meinung über das Angebot von ActivTrades an Bildungsressourcen ist sehr positiv: umfassend, qualitativ hochwertig und überwiegend kostenlos. Mit einem Demokonto können Sie die Plattformen von Anfang bis Ende testen, allerdings nicht länger als 30 Tage. Ein ganzer Abschnitt des Kundenportals ist der technischen Analyse gewidmet, da ActivTrades tatsächlich ein E-Learning-Portal besitzt, das alle Bildungsressourcen und für alle Niveaus enthält!

Hier sind die wichtigsten Aspekte dieses Angebots:

  • Ein 30 Tage gültiges Demokonto: Mit 10.000€ virtuellem Geld ermöglicht Ihnen ein Demokonto, die ActivTrader-Plattform von Anfang bis Ende zu testen (auch MT4 und MT5). Es wird ohne Registrierung und in weniger als 5 Minuten eröffnet, ist aber dennoch auf 3 Tage begrenzt und wird auf 30 Tage verlängert, wenn Sie Ihre Kontaktdaten hinterlassen, immer ohne Verpflichtung. So können Sie in einer risikofreien Umgebung und mit echten Marktdaten üben!
  • Selbstlernressourcen für die technische Analyse: Ein weiterer Vorteil ist, dass ActivTrades einen Bereich auf seinem Portal hat, der ausschließlich der Marktanalyse gewidmet ist! Diese enthält Meinungen von Analysten und Kommentare zu Ankündigungen. Die Artikel folgen einer einheitlichen Charta: eine entwickelte Analyse, die mit Hilfe von Screenshots aus ActivTrader oder MetaTrader illustriert wird. Ihre Qualität ist hoch und alle Ebenen werden angesprochen.
  • Ausgezeichnete Webinare und Videos: Eine von ActivTrades viel genutzte Ressource sind die Webinare, die alle aufbewahrt werden und über das Kundenportal zugänglich sind. Sie werden von Experten von ActivTrades und externen Sprechern geleitet. Beachten Sie, dass sie kostenlos und von guter Qualität sind. Die kommentierten Videos richten sich vor allem an Anfänger und diejenigen, die neu auf der Plattform sind. Sie beziehen sich hauptsächlich auf den Umgang mit ActivTrader.
  • Persönliches Coaching: Sehr nützlich, um mit der Hilfe eines Experten zu starten. Das persönliche Coaching dreht sich um die Nutzung der Plattformen, die Zusatzmodule zu MT4 und MT5, die Kontoverwaltung, die Nutzung Ihres persönlichen Bereichs und andere Aspekte der ActivTrades Handelsplattform!

Unserer Meinung nach ist ActivTrades ein unverzichtbarer Broker für Einsteigerprofile. Das Selbststudium nimmt einen wichtigen Platz in den angebotenen Ressourcen ein, aber man findet auch persönliches Coaching, was bei konkurrierenden Brokern eher unüblich ist. Seine Lerninhalte können auf einem Demokonto, das 30 Tage gültig ist, in die Praxis umgesetzt werden.

Ist ActivTrades zuverlässig?

Ja, ActivTrades ist zuverlässig. ActivTrades PLC wird von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA (Financial Conduct Authority) reguliert und ist bei der ACPR und der AMF registriert. Durch den Mechanismus des Europäischen Passes ist der Broker ActivTrades in der Tat berechtigt, seine Dienstleistungen in Deutschland gemäß den europäischen Vorschriften (BuFin Richtlinie) anzubieten. Als wesentliche Elemente des Anlegerschutzes bietet ActivTrades den Schutz vor negativen Salden und garantierte Schutzstopps an.

Hier sind die wichtigsten Elemente, die man sich über ActivTrades und seine Regulierung merken sollte:

  • Ein in Großbritannien regulierter Broker: Der in Großbritannien regulierte Broker ActivTrades wird von der FCA, der britischen Aufsichtsbehörde, betreut. Der Vorteil für die Kunden ist, dass die britischen Regeln für Finanzdienstleistungen dafür bekannt sind, dass sie besonders gründlich und streng sind. So schreiben sie beispielsweise vor, dass die Kundengelder getrennt von den Betriebsmitteln des Brokers verwaltet werden müssen. Bei ActivTrades werden die Kundengelder bei Partnerbanken angelegt.
  • Der Nachteil für den französischen Kunden bleibt der Zwang, sich im Falle eines nicht gütlich beigelegten Streits mit dem Broker an den britischen Ombudsmann (genannt Financial Ombudsman) zu wenden, und nicht an den Ombudsmann der AMF.
  • Hoher Einlagenschutz: Als wichtige Absicherung im Falle eines Konkurses des Brokers besteht eine Deckung von 85.000 £ für die Einlagen der ActivTrades-Kunden, die durch den britischen Investor Compensation Fund (genannt FSCS) bereitgestellt wird. Eine zusätzliche Versicherung von bis zu 1.000.000€ wird von ActivTrades für seine Kunden bei Lloyd’s, einem weltweiten Versicherungsspezialisten, abgeschlossen. Eine sehr wichtige Versicherung, deren Nutzen jedoch relativiert werden muss, da ein Konkurs von ActivTrades sehr unwahrscheinlich ist.
  • Schutz vor negativen Salden: Ein weiterer Vorteil von ActivTrades sind die 2 Mechanismen zum Schutz vor Verlusten bei CFDs. Zum einen gibt es gemäß den britischen und europäischen Vorschriften eine Margin-Closing-Regel, so dass ein Privatkunde bei jedem Handel nicht mehr als sein Kapital verlieren kann. Ein solcher Mechanismus schließt also jegliche Verpflichtung des Kunden aus, dem Broker zusätzliche Mittel zur Verfügung zu stellen, und soll den Händler vor Überschuldung schützen. Dieser Schutz gilt für alle Kunden mit einem Standardkonto. Andererseits profitieren deutsche Kunden von einem noch vorteilhafteren Mechanismus, nämlich von garantierten Schutzstopps. Ein solcher Mechanismus geht noch weiter, indem er den Verlust des Händlers auf die Marge begrenzt, die nur in den Handel investiert wurde, anstatt auf das auf dem Konto verfügbare Kapital. Dieser Schutz gilt für das Konto mit begrenztem Risiko, das dem Sapin-2-Gesetz entspricht.

In Bezug auf die Vertrauenswürdigkeit weist ActivTrades alle wichtigen Garantien auf: Zulassung, Registrierung bei der ACPR, nicht auf der schwarzen Liste der AMF, wichtiger Schutz für Einlagen, Schutz vor negativen Salden. Als Grundgarantie ermöglicht die britische Zulassung dem Kunden, im Streitfall Rechtsmittel einzulegen, auch wenn dies zur britischen Regulierungsbehörde und nicht zur AMF führen wird. Ein weiterer nützlicher Schutz ist der garantierte Schutz-Stopp-Mechanismus, der es Anfängern ermöglicht, in einem Umfeld mit begrenztem Risiko zu handeln.

ActivTrades Avis: Fazit!

Unsere ActivTrades Meinung ist insgesamt positiv: ein ausgezeichneter Kundensupport, eine große Auswahl an kurz- und langfristig handelbaren Instrumenten, eine ideale Plattform für die Marktanalyse und eine gute Ausführung. Qualitäten, die ActivTrades zu einem empfehlenswerten Broker für einen Anfänger im CFD- und Forex-Handel machen.

Bei den handelbaren Instrumenten bietet ActivTrades eine gute Auswahl an Aktien-CFDs (660), ETF-CFDs (500) und Währungspaaren (48). CFDs auf Rohstoffe (15), Indizes (27) und Anleihen (5) vervollständigen das Angebot, in dem Kryptowährungen leider nicht enthalten sind. Es ist anzumerken, dass nicht unbedingt alle diese Instrumente zugänglich sind, da das Konto mit begrenztem Risiko beispielsweise nur Zugang zu CFDs bietet.

Was die Plattform und die Ausführungsqualität betrifft, so werden die ausgezeichneten und sehr beliebten MetaTrader 4 und 5 von ActivTrades kostenlos auf dem Desktop und mobil angeboten. Zu den Hauptvorteilen des MT4, der 10 Millionen+ Nutzer hat, gehören die chartbasierte Auftragserteilung und der automatisierte Handel. Hinzu kommt die hervorragende ActivTrader Web-App, die mit Ihren offenen Positionen auf MetaTrader synchronisiert wird.

Standardkonto und Konto mit begrenztem Risiko sind die beiden Konten für Privatanleger. Das Besondere am ActivTrades Limited Risk Account ist die garantierte Stop-Loss-Order, die den Kunden bei allen seinen Positionen unabhängig von der Marktsituation schützt. Konkret bedeutet dies, dass ein Kunde einen Stop für seine Order platzieren kann und seine Transaktion zu dem vom Kunden angegebenen Schlusskurs geschlossen wird, wobei eine eventuelle Abweichung vom tatsächlichen Schlusskurs von ActivTrades getragen wird.

Die Gebühren von ActivTrades sind insgesamt niedrig. Die Spreads sind für alle Währungspaare wettbewerbsfähig, mit einem durchschnittlichen Spread von 0,7 Pips für das Währungspaar EUR/USD. Ein weiterer praktischer Vorteil für Händler ist, dass die Kommissionen direkt in den Spreads enthalten sind, sowohl für Währungen als auch für CFDs, mit Ausnahme von Aktien-CFDs und ETFs.

Die Spreads von ActivTrades sind insgesamt wettbewerbsfähig, mit einem EUR/USD-Spread von 0,7 zum Beispiel, was sehr attraktiv ist, zumal die Kommissionen in diesem Spread enthalten sind.

Zum Thema Ausbildung und Kundenservice: ActivTrades hat einen Bereich auf seinem Portal, der ganz der Marktanalyse gewidmet ist! Diese enthält Analystenmeinungen und Kommentare zu Ankündigungen. Die Artikel folgen denselben Richtlinien: eine entwickelte Analyse, die mit Hilfe von Screenshots aus ActivTrader oder MetaTrader illustriert wird. Ihre Qualität ist hoch und alle Ebenen werden angesprochen. Ein Demokonto mit 10.000 virtuellen € ermöglicht es, die Plattform von Anfang bis Ende zu testen.

Der deutsche Desk von ActivTrades erfüllt seine Rolle effizient. Der reaktionsschnelle technische Support ist über den Live-Chat, am Telefon und per E-Mail erreichbar. Sein Team von Telefonberatern kann über folgende Kanäle erreicht werden: Live-Chat, Telefon (unter +44 (0) 2076 500 570), E-Mail und über ein Rückrufantragsformular.

ActivTrades bietet Anfängern eine hervorragende Handelserfahrung, dank einer einwandfreien Anlegerschutzpolitik, transparenten und wettbewerbsfähigen Preisen und einem reaktionsschnellen Supportteam. Mit seinen erstklassigen Bildungsressourcen ist ActivTrades auch ein idealer Broker, um sich weiterzubilden!

CFDs sind komplexe Trading-Instrumente die ein hohes Risiko mit sich bringen, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter.